Videoklipp "Tom Herold" (10und64 remix) am Start

Hey, Musik ist einfach zu gross um sich nur in den engen Grenzen eines einzigen Genres zu bewegen. Odr? Drum friss diesen Remix inkl. Videokklip. Aber Achtung: Epilepsie-Warnung vom schtruuben! Den Track hab ich bei einer Luzerner Rockband geklaut. Gut, so Gangsta gings auch wieder ned ab: Die Jungs von The Unborn Chikken Voices haben mich angefragt, ob ich für die letzte CD ihrer Album Trilogie auch nen Remix schräubeln würde. Selber schuld! Und weil ich in der Finanzkrise all meine Aktien verloren habe, mir darum die Frau davongelaufen ist (mit Hund und Kindern) und ich wieder angefangen habe zu trinken und in der Folge meinen Job verloren habe, hatte ich plötzlich grad bisschen Zeit um auch noch nen Videoclip zum Remix zu backen. Zum Kklipp sag ich nur soviel: Resolume rules !


Video in hoher Auflösung tschekken

Gut. Der Titelzusatz “10und64″ ist verdammt einfallslos. Schliesslich tschekkt sofort jede Hundsniere, dass diese Kombination für “Tram und Bus” steht (Der 10er und der 64er sind meine Lieblings-öffentliche-Verkehrsmittel in meinem Hood hier in Zürich (Ja. Bleib mir weg mit deinem trendigen 32er-Hey-Total-urban-im-Kreis5-represent-Schwachsinn und setz Dich wieder an deinen G5 und mach den Flyer für deine Kollegin (die ihr eigenes Kleider-Design-Studio aufzieht und für die Vernissage der Winterkollektion “snowflake ill” noch eben so nen Flyer brauchst und Du machst ihr das Ding gratis, weil sie dann mit Dir hoffentlich mal ins Forum geht eins go ziehen (Du erhoffst Dir dann natürlich noch mehr aber Hey: Dazu reicht ein schäbiger Flyer niemals, ach fukk it …) fertig – ich finde nach zwei Tagen, die Du schon dran rumgebastelt hast, sollte das Ding langsam fertig sein oder? – übrigens dieser Schwarz-Weiss-look mit dem gelben Datum drüber haben wir langsam gesehen) )) Und eben – ehm wo war ich – ah: Die Wendung “Tram und Bus” ist ja auch schon lange kein guter Witz mehr (das hat die alte mit der “snowflake ill”- Kollektion früher auf ihre selbstaufgenommenen Kassetten gekritzelt als dieser Sound noch “Jungle” hiess – Fukk war die visionär drauf – Junge, langsam verstehe ich, warum du scharf auf sie bist – aber heute ist ihr Vintage-flair längst nur noch show (heute hat sie einen weissen iPod —uuuh)) – Ehm .. also eben: Drum eben “10und64″, danke für eure Emails.

One Comment
  1. Ou Schei…Du.Es git do en Dökti,de heisst Ryffel en EXTREM guete Heiler wenn ADS hesch.Pilleli gits au scho länger defür*grumpf*.Die nackte FraueFudi sind jo nett..aber wo sind die nackte Männerfudi???he?Aber ich jetzt ganz lieb lueg***.

    Bi de gspannt wies mit dem Flyer”Fraueli”witer gange isch..Hets sie Di is Forum i glade?Undund??Jaja ich
    weis-gwunderfix hoch 868g.Aber
    chum…verrots mer doch;)

    sKunstwäse

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>